Bald verfügbar: Microsoft Office 2021

Bald verfügbar: Microsoft Office 2021

 

Im Bereich der Büro-Software gibt es einen eindeutigen Marktführer: Microsoft Office. Die Office-Pakete dieses Herstellers kommen sowohl in Unternehmen als auch in Privathaushalten sehr häufig zum Einsatz. Sie erlauben eine einfache und intuitive Erledigung Ihrer Aufgaben und außerdem arbeiten Sie damit sehr produktiv. Microsoft hat vor einiger Zeit eine neue Version angekündigt: Office 2021. Diese ersetzt Office 2019, das bereits vor rund zwei Jahren erschienen ist. Bisher sind noch nicht alle Details zur neuen Version bekannt. Dennoch wollen wir Sie bereits jetzt über alle schon bekannten Details informieren, sodass Sie sich ein gutes Bild von dem neuen Angebot machen können.


Office 2021: von vielfältigen neuen Features profitieren

Die meisten Beobachter gehen davon aus, dass Office 2021 im Vergleich zur Vorgängerversion nur vergleichsweise wenige Neuerungen mit sich bringen wird. Dennoch hat Microsoft bereits einige praktische Features angekündigt, die die Arbeit im Büro deutlich erleichtern können.

Wenn Sie mit Excel arbeiten, profitieren Sie von der Einführung von Dynamic Arrays. Diese führen zu einem einfacheren Umgang mit Listen und Tabellen. Sie erlauben es, Werte nach bestimmten Kriterien zu filtern und zu sortieren. Außerdem können Sie Anpassungen an den Werten automatisiert durchführen lassen. Das stellt bei großen Datensätzen eine deutliche Arbeitserleichterung dar.

Bei der Arbeit mit Excel profitieren Sie außerdem von der neuen Funktion XLOOKUP(). Diese ersetzt die bisherigen Funktionen für die Suche bestimmter Werte in einer Tabelle. Dabei verbessert sie nicht nur die Suchergebnisse, sondern ermöglicht auch eine einfachere und intuitivere Anwendung.

Auch das beliebte Textverarbeitungsprogramm Word kommt mit einigen Neuerungen daher. Beispielsweise hat Microsoft eine Fokussierung für den Immersive Reader eingeführt. Diese zeigt nur die gewünschten Zeilen an, sodass andere Inhalte Sie nicht von der Arbeit ablenken können.

Eine der wichtigsten Neuerungen stellt der Dark-Modus dar. Dieser wird bei allen Office-Programmen verfügbar sein. Er erhöht den Nutzungskomfort, wenn Sie in einem dunkleren Raum arbeiten. Hierbei wirkt das helle Licht, das weiße Bildschirmbereiche ausstrahlen, sehr störend und reizt die Augen. Deshalb verwendet der Dark-Modus für alle größeren Flächen dunkle Farben. Darüber hinaus kommt es zu einer umfassenden farblichen Anpassung aller weiteren Schaltflächen, um stets einen hohen Kontrast sicherzustellen. Auf diese Weise arbeiten Sie auch bei wenig Licht sehr komfortabel.

Schließlich hat Microsoft noch einige allgemeine Anpassungen verkündet. Beispielsweise soll die Barrierefreiheit der Office-Programme deutlich verbessert werden. Dadurch können Menschen mit Behinderung sie einfacher nutzen. Außerdem gab der Software-Konzern an, dass er die Performance der Programme weiter gesteigert hat.


Office ohne Abo: einmal bezahlen und unbegrenzt nutzen

Microsoft bietet mit Microsoft365 – vormals bekannt unter der Bezeichnung Office365 – ein cloud-basiertes Abo-Modell für seine Office-Programme an. Das bedeutet, dass Sie eine monatliche oder jährliche Gebühr bezahlen. Sie können die Software dann nur während dieses Zeitraums nutzen. Dabei profitieren Sie davon, dass die Office-Programme fortlaufend aktualisiert werden, sodass Sie stets die neueste Version nutzen.

Alternativ hierzu bietet Microsoft eine Kauf-Version an. Das stellt die klassische Vertriebsform dar, die bereits seit vielen Jahrzehnten verbreitet ist und die nach wie vor viele Anhänger hat. Allerdings zieht der Anbieter selbst die Abo-Version vor. Als Grund hierfür nennt er die höhere Flexibilität und den verbesserten Komfort für die Anwender. Eine höhere Gewinnspanne und eine engere Bindung der Kunden durch die intensive Nutzung der Cloud dürften dabei aber ebenfalls eine Rolle spielen. Aufgrund der Bevorzugung der Abo-Version war es lange Zeit unklar, ob Microsoft überhaupt nochmals eine Kaufversion für seine Office-Produkte anbieten würde. Mit der Ankündigung von Office 2021 wurde nun jedoch klar, dass sich der Anbieter dem klaren Wunsch vieler Kunden nicht widersetzen konnte.

Eine solche Kaufversion bietet für viele Anwender erhebliche Vorteile. Zum einen ist sie auf längere Sicht wesentlich kostengünstiger – insbesondere wenn Sie die Software über mehrere Jahre hinweg nutzen und nicht immer die neueste Version kaufen möchten. Darüber hinaus profitieren Sie davon, dass Sie hierbei selbst festlegen, wo Ihre Daten gespeichert werden. Die Abo-Version nutzt hingegen intensiv die Cloud und speichert die Daten auch außerhalb Europas. Das kann Ihre persönlichen Daten gefährden. Für Unternehmen spielen hierbei auch datenschutzrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle. Microsoft365 gilt in dieser Hinsicht als sehr bedenklich. In manchen Betrieben kommen auch Geräte zum Einsatz, die komplett offline arbeiten. Auch für diese eignet sich die Abo-Version nicht. Zwar können Sie auch hierbei eine App für die Offline-Nutzung installieren. Diese benötigt aber dennoch gelegentlich eine Internetverbindung, um den Service weiterhin nutzen zu können.

Wenn Sie die Verwendung der Kaufversion des Office-Pakets vorziehen, können Sie in Kürze eine neue Version nutzen. So bringen Sie Ihre Geräte auf den aktuellen Stand und profitieren von praktischen neuen Features.


Für Windows und macOS verfügbar

Wie auch bei den vorhergehenden Office-Versionen hat Microsoft jeweils eine Ausführung für Windows und für macOS gestaltet. So finden Sie für beide Betriebssysteme ein passendes Angebot. Genau wie Office 2019 ist Office 2021 nicht zu älteren Windows-Versionen kompatibel. Daher müssen Sie für die Installation der Software das Betriebssystem Windows 10 installiert haben. Allerdings können Sie dabei aus Versionen für Systeme mit 32 oder 64 Bit auswählen. Bei der Ausführung für macOS ist dies jedoch nicht der Fall. Hierbei steht nur eine 64-Bit-Version zur Verfügung.


Office 2021 Professional Plus, Home and Business und weitere Editionen

Bisher waren die Office-Pakete stets in verschiedenen Editionen verfügbar. Diese unterschieden sich in erster Linie hinsichtlich der Anzahl der enthaltenen Programme. Basis-Ausführungen wie Home and Student waren nur mit den wesentlichen Office-Programmen wie Word, Excel und PowerPoint ausgestattet. Höherwertige Versionen wie Office 2021 Professional Plus enthielten hingegen noch weitere Programme – wie etwa Access und Publisher. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Editionen mit unterschiedlicher Zusammenstellung: Standard, Professional und Home and Business. Hierbei kommen auch verschiedene Lizenzmodelle zum Einsatz.

In Bezug auf die Editionen von Office 2021 ist bislang noch wenig bekannt. Microsoft hat bislang lediglich bestätigt, dass es dabei zwei unterschiedliche Versionen geben soll, Office 2021 und Office LTSC.

Office 2021 ist für Privatanwender und für kleinere Unternehmen vorgesehen. Es ist davon auszugehen, dass es hierbei recht ähnliche Editionen wie bisher geben wird. Das Basis-Paket soll die Programme Word, Excel und PowerPoint enthalten. Doch soll es auch weitere Pakete mit umfassenderen Inhalten geben. Allerdings plant Microsoft für die Programme Publisher und Access lediglich eine Windows-Version. Diese werden in den Paketen für macOS demnach nicht enthalten sein. Zu den genauen Bezeichnungen für die verschiedenen Editionen hat Microsoft noch keine Details bekanntgegeben.

Der Ausdruck LTSC steht für Long Term Servicing Channel. Das bedeutet, dass hierbei ein besonders langer Support gewährleistet wird. Dieser beträgt im Vergleich zu den bisherigen Office-Produkten jedoch nur noch fünf Jahre und nicht wie bisher sieben Jahre. Dieser Zeitraum beginnt ab dem Verkaufsstart der neuen Version. Wenn Sie Ihre Büro-Software erst später kaufen, verkürzt sich die Support-Dauer entsprechend. Diese Office-Pakete richten sich an größere Unternehmen und sollen in Volumenlizenz verkauft werden. Sie enthalten keinerlei Funktionsupdates. Das bedeutet, dass die Funktionen der Software über die gesamte Lebensdauer hinweg genau die gleichen bleiben. Lediglich optionale Sicherheitsupdates sind vorgesehen. Das ist optimal, wenn Sie die Software für kritische Prozesse verwenden, bei denen größere Updates zu erheblichen Problemen führen könnten. Auch in Systemen, die komplett ohne Internetanschluss arbeiten, stellt dies eine sinnvolle Lösung dar.


LIZENZGURU: Ihr Ansprechpartner für Office 2021

Office 2021 ist bislang noch nicht auf dem Markt. Microsoft hat angekündigt, dass die neue Version ab Oktober 2021 verfügbar sein soll. Das genaue Datum steht jedoch noch nicht fest.

Sobald die Software zum Verkauf steht, werden wir sie Ihnen bei LIZENZGURU anbieten. Wie immer profitieren Sie bei uns von sehr günstigen Preisen. Wir bieten Ihnen alle Softwareprodukte zum Download an. Den notwendigen Lizenzschlüssel für die Aktivierung erhalten Sie per E-Mail. So können Sie die Programme nicht nur unmittelbar nutzen. Darüber hinaus spart das Kosten für physische Datenträger, Versand und Lager. Diese Preisvorteile geben wir direkt an Sie weiter, sodass Sie bei uns Office 2021 zu besonders niedrigen Preisen erhalten werden.
Tags: Office 2021

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

chat logo
chat logo