Der Countdown läuft,
jetzt Rabatt sichern!
Stunden
Minuten
Sekunden
Der Countdown läuft,
35%
Rabatt sichern!
Geben Sie "BIGGURUSALE"
im Bestellprozess ein, um
sich Ihren Rabatt zu sichern.

Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL

Windows Server 2022 RDS CALs – für einen einfachen Zugriff auf den Firmenserver

Wenn Sie einen Firmenserver in Ihrem Unternehmen einrichten, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Ihre Mitarbeiter können hier die Daten für ihre persönlichen Projekte ablegen und es ist möglich, wichtige Informationen unternehmensweit bereitzustellen. Darüber hinaus stellt der Server viele Ressourcen zur Verfügung, die die Arbeit effizienter gestalten können. Um Ihren Mitarbeitern Zugriff auf den Server zu gewähren, bietet es sich an, einen Remote Desktop Service (RDS) einzurichten. Hierfür sind jedoch Windows Server 2022 RDS CALs erforderlich. Bei LIZENZGURU bieten wir Ihnen diese zu herausragend günstigen Preisen an.


Was zeichnet den Remote Desktop Service aus?



Es gibt unterschiedliche Formen, um auf einen Server zuzugreifen. Eine Möglichkeit besteht darin, dessen Dienste direkt anzufordern. Der Client-Rechner verwendet hierbei jedoch seine eigene Benutzeroberfläche. Eine weitere Möglichkeit stellt RDS dar. Hierbei übermittelt der Server eine komplette grafische Oberfläche an den Client. Diese ist ähnlich aufgebaut wie die Oberfläche eines Betriebssystems. Wenn Sie einen Windows-Server verwenden, entspricht die Oberfläche dem Windows-Betriebssystem. Das ist sehr praktisch, da sich die meisten Mitarbeiter mit dieser Software bereits gut auskennen. Mit RDS ist ein Fernzugriff auf den Server möglich. Diese Form des Zugriffs ist sehr sicher und einfach. Daher kommt sie insbesondere dann zum Einsatz, wenn die Mitarbeiter über das Internet auf den Server zugreifen.


Wozu kommen Windows Server 2022 RDS CALs zum Einsatz?



Aufgrund der zahlreichen Vorteile von RDS kommt dieses System in vielen Unternehmen zum Einsatz. Allerdings stellt sich nun noch die Frage, wozu die Windows Server 2022 RDS CALs notwendig sind. Hierfür ist es sinnvoll, einen Blick auf das Lizenzierungssystem von Microsoft zu werfen. Um einen Server zu betreiben, müssen Sie zunächst die Lizenz für das eigentliche Betriebssystem kaufen. Von der Essentials-Edition abgesehen, ist hierbei jedoch noch kein Zugriff durch die Anwender eingeschlossen. Hierfür müssen Sie eigene Lizenzen erwerben. Diese werden als Client Access License (CAL) bezeichnet. Wenn der Zugriff über RDS stattfinden soll, benötigen Sie hierfür Windows Server 2022 RDS CALs. Ohne diese ist es nicht erlaubt, dass Ihr Mitarbeiter über RDS auf den Server zugreifen.


Verschiedene Angebote für die Zugriffslizenzen: User- und Device-CALs


Wenn Sie sich zum Kauf der Windows Server 2022 RDS CALs entschlossen haben, ist es wichtig, darauf zu achten, dass diese in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Sie können zum einen User-CALs und zum anderen Device-CALs verwenden. Um herauszufinden, welche dieser beiden Alternativen die richtige für Sie ist, ist es notwendig, sich kurz mit den Unterschieden zwischen diesen beiden Möglichkeiten zu befassen.

User-CALs sind für einen einzelnen Anwender vorgesehen. Dieser kann dann mit jedem beliebigen Gerät auf den Server zugreifen – nicht nur mit dem PC an seinem Arbeitsplatz, sondern auch mit dem eigenen Smartphone oder mit einem anderen Gerät. Die Device-CAL ist im Gegensatz dazu für ein einzelnes Gerät gültig. In diesem Fall spielt es jedoch keine Rolle, wer mit dem entsprechenden Gerät auf den Server zugreift.

Welche dieser beiden Alternativen sinnvoller für Sie ist, hängt von den Strukturen in Ihrem Unternehmen ab. Meistens verwenden die Mitarbeiter jedoch mehrere verschiedene Geräte für den Server-Zugriff. Das bedeutet, dass die Zahl der Anwender geringer als die Zahl der Geräte ist. Deshalb empfiehlt es sich, User-CALs zu verwenden. Wenn sich in Ihrem Betrieb hingegen mehrere Anwender ein Gerät teilen, ist es besser, Device-CALs zu nutzen.

Hinzu kommt ein kleiner technischer Unterschied. Während bei der Verwendung von Device-CALs der Server automatisch überprüft, ob eine Lizenz vorliegt, sind Sie für diese Aufgabe bei der Verwendung von User-CALs selbst verantwortlich. Deshalb ist hierbei eine erhöhte Kontrolle notwendig, um die Lizenzbestimmungen nicht zu verletzen.


Unterschiede zu gewöhnlichen CALs


Wenn Sie die Anwenderlizenzen für den Zugriff auf den Server erwerben, ist es wichtig, auf ein weiteres Detail zu achten. Neben den RDS CALs gibt es auch gewöhnliche Lizenzen. Diese sind jedoch für einen direkten Zugriff auf den Server vorgesehen und nicht für die Nutzung von RDS. Beide Lizenzen haben unterschiedliche Gültigkeitsbereiche und sind nicht austauschbar. Wollen Sie direkt auf den Server zugreifen, stellen die hier erhältlichen Windows Server 2022 RDS CALs nicht die richtige Wahl dar. Umgekehrt ist auch der Remote-Zugriff mit einer normalen CAL nicht gestattet.


Windows Server 2022: diese Vorteile bietet die aktuelle Version

Ein weiteres wichtiges Detail besteht in der Version, die Sie für Ihren Server verwenden. Die aktuellste Ausführung stellt der Windows Server 2022 dar. Diese bietet viele Vorteile gegenüber der Vorgängerversion – von einer besseren Performance über eine erhöhte Sicherheit bis hin zu einer einfacheren Verwaltung.

Wenn Sie den Windows Server 2022 verwenden, benötigen Sie für den Zugriff auch eine Windows Server 2022 RDS CAL. Ältere Ausführungen berechtigen hierbei nicht zur Nutzung. Wenn Sie jedoch eine aktuelle CAL nutzen, ist es damit auch erlaubt, auf ältere Versionen des Server-Betriebssystems zuzugreifen.


Preiswerte Windows Server 2022 RDS CALs bei LIZENZGURU

LIZENZGURU ist genau der richtige Partner, wenn es um den Kauf von Windows Server 2022 RDS CALs geht. Wir stellen Ihnen die Lizenzen für den Zugriff auf Ihren Server zu einem besonders günstigen Preis zur Verfügung. So reduzieren Sie die Investitionskosten und sorgen dafür, dass sich die Anschaffung besonders schnell auszahlt.

 

Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL

Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL

0 0
Aktuell schauen sich 19 Besucher dieses Produkt an.

Nutzen Sie unseren schnellen SMS-Service! Geben Sie beim Kauf Ihre Handynummer an und erhalten Sie Ihren Key direkt aufs Handy.

949,

95

*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebenslange Lizenz

100% Updatefähig

Direkte Onlineaktivierung

Menge

Wir liefern Live! Zustellung in weniger als 30 Sekunden

Aktuell schauen sich 19 Besucher dieses Produkt an.

Nutzen Sie unseren schnellen SMS-Service! Geben Sie beim Kauf Ihre Handynummer an und erhalten Sie Ihren Key direkt aufs Handy.

  • SW10314
Schneller Versand
Authentische Lizenz
Bestpreis Garantie
Sicher bezahlen
Service nach dem Kauf
Bin ich bei LizenzGuru Rechtssicher
lizenziert?
Warum können wir so kalkulieren? Gibt es ein „Verfallsdatum“ für
die Lizenzschlüssel?

Problemlösung wie von Zauberhand

Zum Hilfe-Center
"Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL"

Windows Server 2022 RDS CALs – für einen einfachen Zugriff auf den Firmenserver

Wenn Sie einen Firmenserver in Ihrem Unternehmen einrichten, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Ihre Mitarbeiter können hier die Daten für ihre persönlichen Projekte ablegen und es ist möglich, wichtige Informationen unternehmensweit bereitzustellen. Darüber hinaus stellt der Server viele Ressourcen zur Verfügung, die die Arbeit effizienter gestalten können. Um Ihren Mitarbeitern Zugriff auf den Server zu gewähren, bietet es sich an, einen Remote Desktop Service (RDS) einzurichten. Hierfür sind jedoch Windows Server 2022 RDS CALs erforderlich. Bei LIZENZGURU bieten wir Ihnen diese zu herausragend günstigen Preisen an.


Was zeichnet den Remote Desktop Service aus?



Es gibt unterschiedliche Formen, um auf einen Server zuzugreifen. Eine Möglichkeit besteht darin, dessen Dienste direkt anzufordern. Der Client-Rechner verwendet hierbei jedoch seine eigene Benutzeroberfläche. Eine weitere Möglichkeit stellt RDS dar. Hierbei übermittelt der Server eine komplette grafische Oberfläche an den Client. Diese ist ähnlich aufgebaut wie die Oberfläche eines Betriebssystems. Wenn Sie einen Windows-Server verwenden, entspricht die Oberfläche dem Windows-Betriebssystem. Das ist sehr praktisch, da sich die meisten Mitarbeiter mit dieser Software bereits gut auskennen. Mit RDS ist ein Fernzugriff auf den Server möglich. Diese Form des Zugriffs ist sehr sicher und einfach. Daher kommt sie insbesondere dann zum Einsatz, wenn die Mitarbeiter über das Internet auf den Server zugreifen.


Wozu kommen Windows Server 2022 RDS CALs zum Einsatz?



Aufgrund der zahlreichen Vorteile von RDS kommt dieses System in vielen Unternehmen zum Einsatz. Allerdings stellt sich nun noch die Frage, wozu die Windows Server 2022 RDS CALs notwendig sind. Hierfür ist es sinnvoll, einen Blick auf das Lizenzierungssystem von Microsoft zu werfen. Um einen Server zu betreiben, müssen Sie zunächst die Lizenz für das eigentliche Betriebssystem kaufen. Von der Essentials-Edition abgesehen, ist hierbei jedoch noch kein Zugriff durch die Anwender eingeschlossen. Hierfür müssen Sie eigene Lizenzen erwerben. Diese werden als Client Access License (CAL) bezeichnet. Wenn der Zugriff über RDS stattfinden soll, benötigen Sie hierfür Windows Server 2022 RDS CALs. Ohne diese ist es nicht erlaubt, dass Ihr Mitarbeiter über RDS auf den Server zugreifen.


Verschiedene Angebote für die Zugriffslizenzen: User- und Device-CALs


Wenn Sie sich zum Kauf der Windows Server 2022 RDS CALs entschlossen haben, ist es wichtig, darauf zu achten, dass diese in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Sie können zum einen User-CALs und zum anderen Device-CALs verwenden. Um herauszufinden, welche dieser beiden Alternativen die richtige für Sie ist, ist es notwendig, sich kurz mit den Unterschieden zwischen diesen beiden Möglichkeiten zu befassen.

User-CALs sind für einen einzelnen Anwender vorgesehen. Dieser kann dann mit jedem beliebigen Gerät auf den Server zugreifen – nicht nur mit dem PC an seinem Arbeitsplatz, sondern auch mit dem eigenen Smartphone oder mit einem anderen Gerät. Die Device-CAL ist im Gegensatz dazu für ein einzelnes Gerät gültig. In diesem Fall spielt es jedoch keine Rolle, wer mit dem entsprechenden Gerät auf den Server zugreift.

Welche dieser beiden Alternativen sinnvoller für Sie ist, hängt von den Strukturen in Ihrem Unternehmen ab. Meistens verwenden die Mitarbeiter jedoch mehrere verschiedene Geräte für den Server-Zugriff. Das bedeutet, dass die Zahl der Anwender geringer als die Zahl der Geräte ist. Deshalb empfiehlt es sich, User-CALs zu verwenden. Wenn sich in Ihrem Betrieb hingegen mehrere Anwender ein Gerät teilen, ist es besser, Device-CALs zu nutzen.

Hinzu kommt ein kleiner technischer Unterschied. Während bei der Verwendung von Device-CALs der Server automatisch überprüft, ob eine Lizenz vorliegt, sind Sie für diese Aufgabe bei der Verwendung von User-CALs selbst verantwortlich. Deshalb ist hierbei eine erhöhte Kontrolle notwendig, um die Lizenzbestimmungen nicht zu verletzen.


Unterschiede zu gewöhnlichen CALs


Wenn Sie die Anwenderlizenzen für den Zugriff auf den Server erwerben, ist es wichtig, auf ein weiteres Detail zu achten. Neben den RDS CALs gibt es auch gewöhnliche Lizenzen. Diese sind jedoch für einen direkten Zugriff auf den Server vorgesehen und nicht für die Nutzung von RDS. Beide Lizenzen haben unterschiedliche Gültigkeitsbereiche und sind nicht austauschbar. Wollen Sie direkt auf den Server zugreifen, stellen die hier erhältlichen Windows Server 2022 RDS CALs nicht die richtige Wahl dar. Umgekehrt ist auch der Remote-Zugriff mit einer normalen CAL nicht gestattet.


Windows Server 2022: diese Vorteile bietet die aktuelle Version

Ein weiteres wichtiges Detail besteht in der Version, die Sie für Ihren Server verwenden. Die aktuellste Ausführung stellt der Windows Server 2022 dar. Diese bietet viele Vorteile gegenüber der Vorgängerversion – von einer besseren Performance über eine erhöhte Sicherheit bis hin zu einer einfacheren Verwaltung.

Wenn Sie den Windows Server 2022 verwenden, benötigen Sie für den Zugriff auch eine Windows Server 2022 RDS CAL. Ältere Ausführungen berechtigen hierbei nicht zur Nutzung. Wenn Sie jedoch eine aktuelle CAL nutzen, ist es damit auch erlaubt, auf ältere Versionen des Server-Betriebssystems zuzugreifen.


Preiswerte Windows Server 2022 RDS CALs bei LIZENZGURU

LIZENZGURU ist genau der richtige Partner, wenn es um den Kauf von Windows Server 2022 RDS CALs geht. Wir stellen Ihnen die Lizenzen für den Zugriff auf Ihren Server zu einem besonders günstigen Preis zur Verfügung. So reduzieren Sie die Investitionskosten und sorgen dafür, dass sich die Anschaffung besonders schnell auszahlt.

 

Weiterführende Links zu "Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL"
Kundenbewertungen für "Windows Server 2022 RDS - 10 User CAL"
KundenbewertungenWindows Server 2022 RDS - 10 User CAL
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Fragen und Antworten
Ihr Frage konnte nicht beantwortet werden? Fragen Sie uns einfach direkt.
Hinweis:
Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Downloadversion. Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie den Download-Link zur Installation sowie den Lizenzschlüssel zur Aktivierung der Software direkt per Email.
© Lizenzguru GmbH
Zuletzt angesehen
5%
Gutschein
Jetzt direkt Geld sparen!
Geben sie diesen Gutscheincode im Bestellprozess ein, um sich 5% Rabatt zu sichern.
chat logo
chat logo